Bunte Vielfalt des Lebens ...

SDC17284kleinDer Pusdorfer Maler Gerhard Kolata ist Autodidakt und in Bremen-Vegesack aufgewachsen. Im Alter von 12 Jahren verbrachte er seine großen Ferien bei seiner Schwester und lernte, wie man mit Ölfarben umgeht. Das hat ihn geprägt.

Nach einer längeren Pause in den 60ern und 70ern kam er in den 80ern wieder zur Malerei zurück. In dieser Zeit malte er mit Ölfarbe. In den 90ern begann er mit der Aquarell Malerei. Der Besuch von Kursen war in dieser Zeit eine künstlerische Erfahrung. Sei Liblingsbild, ein altes verostetes Auto, malte er bestimmt 13 Mal.

Dazwischen gab es immer Schaffenspausen, in denen er sich mehr um Beruf, Haus und Familie kümmerte. Malen soll Spaß machen. Als er dann 2013 in den Vorruhestand ging, beschäftigte er sich wieder aktiv mit der Malerei. Ab diesem Zeitpunkt besuchte er regelmäßig einen Mal- und Zeichenkurs von Elke Eblinger im Kulturhaus Pusdorf in Bremen Woltmershausen. Dort erlernte er die verschiedenen Techniken mit Farben und verschiedenen Materielien.

So entspand im Laufe der Zeit eine bunte Pallette von Bildern, die in der Ausstellung der Bremer Volkshochschule (VHS) zu sehen sind.

Ausstellung in der VHS-Bremen
ab 26. April 2019 zweite Etage
Faulenstraße 69
28197 Bremen