Mobile Fahrradwerkstatt ...

Die Mobile Fahrradwerkstatt startete ursprünglich in der Flüchtlingsnotunterkunft in Oslebshausen. Ziel war es, die Mobilität der Bewohner auch ohne öffentliche Verkehrsmittel sicher gewährleisten zu können. Ein ausgebildeter Zweiradmechaniker reparierte zusammen mit den dortigen Bewohnern defekte Fahrräder und machte diese wieder verkehrstüchtig.

Seit der Schließung der Unterkunft Ende Februar hat die Werkstatt eine neue Basis im Jugendfreizeitheim in Oslebs-hausen gefunden. In Kooperation mit der Stadtteilbibliothek Bremen-West wird die mobile Fahrradwerkstatt des Malteser Hilfsdienstes jeden ersten und dritten Sonnabend im Monat seine Dienste auf dem Gröpelinger Bibliotheksplatz in der Zeit von 10 bis 13 Uhr anbieten.

Zur selben Zeit hat in der Bibliothek „Das Café“ der Malteser Integrationslotsen seine Türen geöffnet, um auch dort Geflüchteten einen Raum für Kommunikation und Information anzubieten.

Andreas Kalkosky ist Projektleiter und Koordinator der mobilen Fahrradwerkstatt. Er fährt seitdem mit einem eigens umgebauten Transporter des Malteser Fuhrparkes verschiedene Flüchtlingsunterkünfte und Treffpunkte an, um vor Ort die Fahrräder für den Straßenverkehr sicher zu machen.

Einen weiteren regelmäßigen Termin zum gemeinsamen Reparieren bietet die Fahrradwerkstatt in Kooperation mit dem Freizeitheim Oslebshausen jeden Freitag von 14.30 bis 18.30 Uhr in der Oslebshauser Heerstraße 225 in Bremen.

Der Malteser Hilfsdienst in Bremen sucht für dieses Projekt noch engagierte Ehrenamtliche, die Freude daran haben Fahrräder wieder fit zu machen.

Malteser Hilfsdienst Bremen
Ansprechpartner: Andreas Kalkosky
Tel: 01522 - 71 87 998
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen auf der Internetseite des Malteser Hilfsdienstes


...zurück zur Übersicht