pusdorf.info - Die Feuerzangenbowle brodelt weiter

Die Feuerzangenbowle klein


Die Feuerzangenbowle


Die Theaterfassung des beliebten Filmklassikers steht den ganzen Dezember auf dem Plan des Boulevardtheaters Bremen.

Während im Weyher Theater Ende November traditionell die Märchenzeit für die Kinder eingeläutet wurde, bekommen zeitgleich die Älteren mit „Die Feuerzangenbowle“ ihr eigenes Märchen serviert. Bis zum Jahresende stehen viele weitere Vorstellungen des Kultklassikers auf dem Plan, der sich ebenfalls für den Theaterbesuch mit der ganzen Familie empfiehlt.

Der Ausgangspunkt dieser altbekannten Geschichte ist eine Wette, erdacht in einer Kneipe bei einer Feuerzangenbowle von drei nicht mehr ganz jungen Herren. Und das nur, weil einer von ihnen, ein gewisser Dr. Johannes Pfeiffer (mit drei „f“ – David Wehle), von einem Privatlehrer erzogen wurde und die offensichtlich so glorreiche Schülerzeit an einem „Pennal“ nicht selbst erlebt hat. Also geht er als Hans Pfeiffer noch einmal zur Schule, um alle die Schülerstreiche nachzuholen, die er verpasst hat.

Und tatsächlich begegnet er nicht nur draufgängerisch-frechen Mitschülern wie Rudi Knebel (Kai Hochhäusler), dem starken Rosen (David Gundlach), Ackermann (Jonas Eschenbach) und dem kleinen Luck (Richard Erben), sondern auch echten Lehrer-Originalen: dem sportverrückten Direktor Knauer, den alle nur „Zeus“ nennen (Markus Weise), dem liebenswerten Bömmel (Manuel Köhler) und natürlich dem verschrobenen Schnauz („Sätzen Sä sech!“ – Christian Schliehe). Zudem macht er Bekanntschaft mit der Oberschulrätin (Janina Zamani) und verliebt sich ganz nebenbei auch noch in die Musik-Referendarin Eva (Stephanie Liebl)…

„Die Feuerzangenbowle“ ist sicher einer der bekanntesten deutschen Filme aller Zeiten. Generationen von Zuschauern haben über die Szenen im Klassenzimmer gelacht, und der nostalgische Charme wirkt auch heute noch. Das gilt auch für die wunderbare Bühnenversion, in der wir alle die bekannten Geschichten und Figuren wiedertreffen – gibt es einen liebenswerteren Stoff? Es ist ein Märchen für Erwachsene, zum Wohlfühlen und zum Genießen! Noch bis 2.1.22 steht die kultige Komödie auf dem Spielplan des Boulevardtheaters Bremen.


 ... weiter mit der Übersicht

Was man wissen sollte

Pusdorf.info wird ehrenamtlich von Mitgliedern eines sozialen Arbeitskreises in Woltmershausen und Rablinghausen betreut. Es werden keine wirtschaftlichen Interessen verfolgt, und es bestehen keine Verbindungen zu Unternehmen, Parteien, Behörden oder sonstigen Institutionen.    ... mehr

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.