pusdorf.info - Pusdorf Pictures - So klingen wir

2022 Kooperationsvertrag 8032a klein

 


Im September 2022 ist ein kulturelles Stadtteil-Musikprojekt geplant. Die Initiatoren, das Kulturhaus Pusdorf, die Bremer Philharmoniker und die soziokulturelle Einrichtung Quartier, unterzeichneten Mitte Januar ihren Kooperationsvertrag.


Was geplant ist
Im Projekt werden Stadtteil-Musikensembles aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gemeinsam mit den Bremer Philharmonikern unter der Leitung von Generalmusikdirektor Marko Letonja musizieren. Die Projektdurchführung erstreckt sich von Herbst 2021 bis Herbst 2022. Die öffentliche Aufführung mit circa 150-180 musizierenden Stadtteilbewohner:innen, circa 60 Musiker:innen der Bremer Philharmoniker und circa 400 Zuschauer:innen findet am 25. September 2022 statt. Teilnehmen können und wollen musikiteressierte Bürgerinnen und Bürger aus sowie Kinder und Jugendliche aus Schulen aus anderen Einrichtungen im Stadtteil.

Bereits 2018 hat ein erster musikalischer Stadtteilspaziergang der Kooperationspartner in Woltmershausen stattgefunden - für Ute Steineke, Geschäftsführerin des Kulturhaus Pusdorf e.V. „ein Glücksmoment für den Stadtteil, der noch lange nachgewirkt hat.“ Die Stadtteilentwicklung sei dynamischer geworden, viele Veränderungen bewegten die Menschen. „Das weckt Lust, Angst, Stolz. In solchen Momenten ist es wichtig, dass die Stadtteilbewohner:innen selbst ihren Weg gestalten“, ist Ute Steineke überzeugt. Ihr Wunsch für das Projekt „Pusdorf – So klingen wir!“: „ Dass die integrative Wirkung eines gemeinschaftlichen Musikprojektes mit vielen alten und neuen Nachbar:innen und einem professionellen Orchester hoffentlich noch lange nachhallt und vielleicht weitere, neue Begegnungen im sich wandelnden Woltmershausen auslöst.“

Diesem Wunsch kann sich Uwe Martin, Geschäftsführer von Quartier gGmbH nur anschließen: „Quartier will mit seinen Projekten Menschen aus allen Teilen unserer Gesellschaft beteiligen und zusammenbringen. Mit viel Engagement, vielen Kooperationspartnern und einer Vision vom gemeinsamen Ganzen steuern wir die bewegenden Prozesse kreativer Zusammenarbeit. Das Ergebnis ist dann immer wieder für alle überraschend, überwältigend und bezaubernd. Diese glücklichen Momente sind der Antrieb unserer Arbeit. Ich freue mich auf Gänsehautmomente und stolze Eltern, Kinder und Musiker:innen aus dem Stadtteil, die im Musizieren mit den Bremer Philharmonikern einen einmaligen Moment erleben werden.“

2022 SIGNUM Saxophon Quartett Credits Andrej Grilc kleiner Von links: Uwe Martin (Geschäftsführer von Quartier-Bremen), Claudia Beißwanger (Projektleiterin Quartier Bremen), Marko Gartelmann (Musikvermittlung Bremer Philharmoniker),
Peter Friemer (Komponist), Ute Steineke (Geschäftsführerin Kulturhaus Pusdorf), Christian Kötter-Lixfeld (Intendant der Bremer Philharmonie)


Was Zuschauer und Aktive erleben
Musikalische Basis des Projekts sind die „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky in der Orchesterfassung von Maurice Ravel. Die künstlerisch-musikalische Gesamtleitung von „Pusdorf Pictures“ liegt beim Komponisten und Musiker Peter Friemer: Er re-komponiert und arrangiert die „Bilder einer Ausstellung“ passgenau für die die beteiligten Stadtteil-Musikensembles und die Bremer Philharmoniker. Friemer freut sich sehr darüber, wieder ein so großes Projekt mit den Bremer Philharmonikern in Woltmershausen gestalten zu dürfen. „Dieser Stadtteil beherbergt so viele unterschiedliche und spannende Ensembles, Chöre und Schul-Ensembles, die alle ihren eigenen musikalischen Ausdruck beisteuern. Gemeinsam mit den Bremer Philharmonikern entsteht dann eine unerwartete und unkonventionelle Gestaltung eines temporären Klangraumes im Stadtteil. Die musikalischen Themen aus “Bilder einer Ausstellung” werden mit "Pusdorf Pictures" in vollkommen neuen genreübergreifenden Kontext erklingen."

Die Musik erklingt an verschiedenen öffentlichen Orten in Woltmershausen. Das Publikum flaniert auf dieser Route Richtung Tabakquartier, dem neuen Kreativzentrum im Stadtteil. Im neuen Saal der Bremer Philharmoniker im Tabakquartier findet das Projekt sein Finale, in dem die Profis zusammen mit den teilnehmenden Ensembles musizieren - für das Orchester ein Grundstein für eine enge Kooperation mit den kreativen Akteur:innen Woltmershausens, wie der Intendant Christian Kötter-Lixfeld betont: „Wir Bremer Philharmoniker legen unseren Kulturauftrag bekanntlich weit aus und beschränken uns nicht nur auf das Musizieren in den etablierten Kulturstätten, sondern engagieren uns aus tiefster Überzeugung für soziale und integrative Projekte, nahbar und nachhaltig. In Woltmershausen haben wir bereits 2018 ein tolles Konzertprojekt mit vielen Akteuren aus dem Stadtteil realisiert."

Ein Projekt mit Zukunftsblick, auch für Pusdorf
Das Ziel des musikalischen Spazierganges wurde ganz bewusst im Tabakquartier gewählt, denn die Bremer Philharmoniker werden bald nicht mehr nur als Gast bzw. Kooperationspartner in diesem interessanten Projekt im Stadtteil tätig sein, sondern dauerhaft. Darauf machte auch der Intendant, Christian Kötter-Lixfeld, aufmerksam und führte aus: "Mit unserem Umzug in das Tabakquartier findet unser Orchester hier ein neues Zuhause. Ich freue mich darauf, mit unseren neuen Nachbarn weitere spannende musikalische Projekte zu realisieren.“


Mehr Informationen auf den Internetseiten der Beteiligten


... weiter mit der Übersicht

Was man wissen sollte

Pusdorf.info wird ehrenamtlich von Mitgliedern eines sozialen Arbeitskreises in Woltmershausen und Rablinghausen betreut. Es werden keine wirtschaftlichen Interessen verfolgt, und es bestehen keine Verbindungen zu Unternehmen, Parteien, Behörden oder sonstigen Institutionen.    ... mehr

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.